KGV "Am Städterpfad" e.V.

 

 

Das Gebiet der Kleingartenanlage „ Am Städterpfad“ liegt zwischen Brucknerstraße-Pfalzsprung-Düererstraße und dem ehemaligen amerikanischen Kasernengelände. Die Gesamtfläche der Kleingartenanlage umfasst rund 28.690 m² Grundfläche. Innerhalb der Anlage befinden sich 83 Kleingärten sowie das Vereinsheim, Grün- und Gehwegflächen. Der Verein hat zur Zeit 83 aktive sowie 30 fördernde Mietglieder.


1924    wurden 12 Gärten am 1. Galgenberger Weg (heute Brucknerstraße) angelegt und bis

             1939 auf 30 Gärten vergrößert. Das Gelände wurde als "Gartengebiet am 1. Galgenberger Weg benannt.

1938    wurde der Name geändert in „Gartengebiet hinter der Kaserne“  

1945    März bis Juli wurde das ganze Gebiet von den Amerikanern als Gefangenenlager genutzt.

1946    wurde das gesamte Gelände total verwüstet freigegeben und auf 52 Gärten erweitert.

1950    Bis dahin wurde das Gelände von einem Brunnen mit Wasser versorgt. Durch die

            steigende Anzahl an entstehenden Kleingärten musste im gleichen Jahr ein zweiter Brunnen gebohrt sowie Wege angelegt werden.

1954    Am 50-jährigen Bestehen des Obst- und Gartenbauvereins ( heutiger Stadtverband der Kleingärtner) wurden die ersten Mitglieder für 30- bzw. 25 Jahre Mitgliedschaft in unserer Kleingartenanlage geehrt.

1958    Erweiterung um 29 Gärten für die gekündigten Gebiete der Nordmannsiedlung (heute Realmarkt) und Alzeyer Straße (heute Tankstelle Ecke Alzeyer Straße/Pfalzsprung).

1959    Am 30.10.1959 wurde unser Verein mit dem heutigen Namen „Kleingartenverein Am Städterpfad“ gegründet. 1. Vorsitzender wurde unser Gartenfreund Malende, 1. Kassierer Josef Eiserfey.

1960    Am 09.01.1960 wurde der heutige Stadtverband neu gegründet und unser Verein schließt sich als Unterpächter an.

1961    Unser Vereinsheim wurde in diesem Jahr in Eigenleistung erbaut. Außerdem findet bis zum heutigen Tag an jedem ersten Wochenende im August unser Sommerfest statt.

1969    mussten 6 Kleingärten unserer Anlage dem Neubau an der Dürerstraße (Papageienhäuser) weichen.

1970    Eine feste überdachte Halle wird am Vereinsheim errichtet.

1973    Das Vereinsgelände wird um 8 Gärten erweitert.

1977    Unser Vereinsheim wird vergrößert und renoviert.

1978    Eine Grillstation wird errichtet.

1981-

1982    Durch die Stadt Bad Kreuznach wurde der heutige Parkplatz in der Brucknerstraße

            hergestellt. Dies wurde zum Anlass genommen, unseren Hauptweg bis zum Vereinsheim in Eigenleistung in Verbundpflaster herzurichten. Am zweiten Hauptweg, von der Dürerstraße, wurde mit den Vorarbeiten für die Errichtung der Beleuchtung begonnen. Außerdem wurde eine Schotterschicht auf die Parkfläche aufgetragen.     

1983    In einer größeren Baumaßnahme wurden die Toiletten am Vereinsheim umgebaut.

1984-

1992    Verschiedene Instandhaltungsarbeiten am Vereinsgebäude und der Außenanlage wurden durchgeführt.

1995    Anbau an das bestehende Vereinsgebäude, zum Getränkeausschank an den Sommerfesten und als Sitzungszimmer für Vorstandssitzungen.

1996    Notwendige Instandhaltungsarbeiten wurden durchgeführt.

1998    Zum 75-jährigen Bestehen des Vereins wurde die Außenfläche vergrößert, sowie die Grillstation erweitert.

1999    Am 15.Mai war in unserer Gartenanlage der Radiosender SWR 4 zu Gast und sendete life die Sendung „SWR-4 Gartenfeste“ aus.

2000    Unser Vereinsheim wurde unter tatkräftiger Unterstützung der Mitglieder an das städtische Gasnetz angeschlossen und eine Heizung in die Toilettenanlage eingebaut. Das Vereinsheim erhielt eine neue Theke und die in die Jahre gekommene Elektroversorgung von Vereinsheim, Toilettenanlage und Grillstation erneuert.

2001    Unsere alte, nicht mehr regendichte Schießbude wurde abgerissen und durch einen modernen Neubau mit Lagerräumen ersetzt.

2002    Immerwährende Instandhaltungsarbeiten wurden durchgeführt.

2003    Der Außenzaun in der Dürerstraße wurde erneuert. Das Haupt- und Seitentor in der Brucknerstraße wurde erneuert.

2004-

2005    Notwendige Instandsetzungsarbeiten im und um der Vereinsanlage wurden ausgeführt.

2006-

2007    Unsere nicht mehr zeitgemäße Toilettenanlage wurde komplett saniert und modernisiert. Unser Dank gebührt unseren Helfern der „ 5. Kolonne“ da durch Ihre Tatkräftige Unterstützung die Kosten des Umbaues im für den Verein zu tragenden Rahmen blieben.

2008    Die in die Jahre gekommenen und mittlerweile undichten Stromverteilerkästen in einzelnen Gärten wurden erneuert.

2009    Im Hauptweg wurde das Verbundpflaster zum Teil gehoben, da sich dort bei jedem Regen eine riesige Pfütze bildete. Die Allgemein-Grünfläche im Hauptweg wurde gerodet und mit einem neuem Rasen versehen.

©KGV "Am Städterpfad"e.V.

Nach oben